Hintergrundbild
  Termine
  Vertretungen
  Ferien
Corona bedingte Regelungen
Von 03. bis 05.05.2021 sind wie bisher alle 5er und 6er in halbierten Klassen anwesend. Die Abschlussklassen 9 und 10 waren seit Dezember in voller Gruppengröße da. Ab morgen wechseln auch unsere Abschlussklassen in das Wechselmodell und sind somit in halber Gruppengröße da. Besonderheiten ergeben sich im Jahrgang 9, denn von Montag bis Mittwoch sind nur die Hauptschüler in halbierter Anzahl anwesend. Es sind somit sehr kleine Gruppen. Erst ab Donnerstag kommen die übrigen 9er hinzu, sodass in Summe eine halbe Klasse 9a, 9b, 9c und 9d in der Schule ist. Die Hauptfächer werden weiterhin in Kursen unterrichtet. Alle anderen Fächer sind Klassenkurse. Ausnahmen sind hierbei die zweite Fremdsprache und Religion/Ethik, diese Kurse sind jahrgangsübergreifend.

Ab dem 06.05.2021 kommen alle 7er und 8er und restlichen 9er in halbierter Klassengröße in die Schule.
(02.05.2021, 16:17 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
Schülervertretung
der IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-55
0177-8607873
03212-8607873

Schüler für Praktikumsberichte ausgezeichnet

(Bericht aus der Idsteiner Zeitung vom 17.09.2020)

Beim Wettbewerb "Bester Praktikumsbericht" wurden drei Schüler der IGS Wallrabenstein ausgezeichnet.

Ein guter Praktikumsbericht kann sich auszahlen – dies haben die Schüler der Jahrgangsstufe 9 der Integrierten Gesamtschule (IGS) Wallrabenstein nun erfahren. Denn unter ihnen sind drei, die im Wettbewerb "Bester Praktikumsbericht" des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft des hessischen Arbeitgeberverbandes Chemie die ersten Plätze im Rheingau-Taunus-Kreis belegen – von insgesamt vier vergebenen Siegerplätzen.

Ehrung wird coronagerecht im Freien vorgenommen

Das ist besonders bemerkenswert, weil jede Schule nur drei Berichte einreichen durfte und daher jeder der drei von der IGS eingereichten Berichte platziert war. In der Kategorie Integrierte Gesamtschule erreichte Kai Schröter den vierten, Hester Jongbloed den dritten und Elisa Diehl den ersten Platz. Damit verbunden waren Geldgutscheine im Wert von 15 bis 50 Euro und attraktive Sachpreise.

"Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mich mehr angestrengt", fiel den Mitschülern während der Preisverleihung ein wenig zu spät ein. Besonders gut gefiel der Jury bei den Berichten die Ausarbeitung der Erwartungen sowie die Reflexion des Praktikums im Nachhinein, die differenzierte Schilderung des Arbeitsalltags und die logische Struktur der Dokumentation.

Die Ehrung der Sieger vor allen Schülern der 9. Klassen wurde coronagemäß von Stufenleiterin Gudrun Lichtblau-Honermann im Freien vorgenommen. Die Praktikumsberichte der ersten drei Sieger nehmen auch am hessischen Landesentscheid teil, der noch im September stattfindet.